Seiteninhalt

Wilhelm Busch / Rathaus

Wilhelm Busch_Rathaus
Wilhelm Busch_Rathaus

Wilhelm Busch gehört  zu den berühmten „Söhnen“ Seesens.  Der Dichter verbrachte 10 Jahre seines Lebens in Mechtshausen, dem kleinsten Seesener Stadtteil. Ihm zu Ehren entwarf der Bildhauer Gerd Ruwe die 1,90m große und 200kg schwere Bronzefigur. Zu seinen bekanntesten Werken gehören die Bildergeschichten  von „Max und Moritz“. In der Stadt finden sich daher auch einige Skulpturen der beiden Buben.

Im Hintergrund sehen Sie das Rathaus mit seiner typisch Harzer Verbretterung. Das Gebäude beherbergte lange Zeit Gastwirtschaften unter verschiedenen Namen. Auch William Steinway logierte regelmäßig bei seinen Besuchen in Seesen im Hotel „Zum Kronprinzen“. Seit 1963 ist das Gebäude in städtischem Besitz und neben der Verwaltung befinden sich dort das Bürgerbüro.