Seiteninhalt

Lebenstraum Bauernhof: Stadt verkauft Pflanzenhof Salau

Bild vergrößern: Hof Berliner Straße 2
Hof Berliner Straße 2

Idyllisches Landleben im Grünen, Ruhe und genug Platz zur Selbstverwirklichung: Nicht zuletzt die Corona-Pandemie hat den Wunsch nach einem Eigenheim im ländlichen Raum verstärkt. In Engelade könnte er wahr werden, der Traum vom Landleben: Die Stadt Seesen verkauft aktuell den ehemaligen Pflanzenhof Salau, eine denkmalgeschützte Hofstätte aus dem 18. Jahrhundert, die im Jahr 1991 saniert wurde. Zum Verkauf stehen neben dem 390m² großen Wohngebäude mit Ölheizung auch eine Scheune (840m²), eine Halle (rund 235m²) und das ehemalige Verkaufsgebäude mit etwa 70m². Auch das Grundstück der alten Hofstätte hat eine beachtliche Größe: Auf rund 10.500m² können sich die neuen Besitzer gestalterisch verwirklichen.

Das ursprünglich als Pflanzenhof genutzte Gebäude wurde im Rahmen der Erweiterung des Gewerbegebietes Triftstraße von der Stadt Seesen erworben: Das Ackerland diente als Tauschfläche, die mit dem Land erworbene Hofstätte soll jetzt in einem Bieterverfahren verkauft werden. Bis zum 28.02.2022 haben Interessierte Zeit, bei der Stadt Seesen ein Angebot einzureichen, wobei das Mindestgebot 350.000 Euro beträgt. In diesem Zusammenhang gibt die Stadtverwaltung noch eine wichtige Information: Gebote sind in einem verschlossenen Umschlag bei der Stadt Seesen, Fachbereich V, Marktstraße 1, 38723 Seesen, einzureichen und mit dem Hinweis „Angebot Berliner Straße 2 – nicht öffnen –“ zu versehen, heißt es in der Mitteilung aus dem Rathaus. Besichtigungen können unter der Telefonnummer 05381 75281 oder 05381 75278 vereinbart werden.

Das Exposé zum Objekt gibt es hier: