Seiteninhalt

Premiere: Erstes E-Auto für die Stadt

Bild vergrößern: Zu sehen ist die Front des neuen Kommandowagens des Stadtbrandmeisters. Bürgermeister Erik Homann übergibt an der Tür die Schlüssel an Stadtbrandmeister Jürgen Warnecke. Fachbereichsleiter Uwe Zimmer steht an der anderen Tür.
Der neue Kommandowagen

Die Dienstwagen-Flotte der Stadtverwaltung Seesen hat einen modernen Neuzuwachs bekommen: Zum ersten Mal hat die Stadt ein elektrisch betriebenes Fahrzeug angeschafft. Stadtbrandmeister Jürgen Warnecke ist ab sofort mit einem vollelektrischen Kommandowagen unterwegs. „Der Leasingvertrag für das Fahrzeug des Stadtbrandmeisters läuft alle drei Jahre aus“, erklärt Uwe Zimmermann, Leiter des Fachbereichs Ordnung. „Da der Stadtbrandmeister hauptsächlich im Stadtgebiet unterwegs ist, haben wir uns jetzt für die Anschaffung eines elektrisch betriebenen Kommandowagens entschieden.“ Mit einer Reichweite von insgesamt 360 Kilometern wären auch größere Entfernungen für den vollelektrischen „Opel Mocca E“ kein Problem. Aufgeladen wird der E-Flitzer mit 136 PS direkt auf dem Innenhof des Rathauses: „Wir möchten zu einer klimafreundlichen Stadt werden. Neben der Anschaffung von unserem Dienst-E-Bike, der Entwicklung eines Radwegekonzepts und der Einstellung eines Klimaschutzmanagers für die Stadt haben wir auch in Sachen E-Mobilität aufgerüstet und eine Ladestation installiert“, fasst Bürgermeister Erik Homann die Maßnahmen der Stadt zusammen.