Seiteninhalt

Kriegsgräberfürsorge sammelt wieder

Bild vergrößern: Zu sehen ist eine Deutsche Kriegsgräberstätte in Costermano in Italien. Im Vordergrund stehen Grabdenkmäler in einem Meer aus violetten Blüten.
Kriegsgräberstätte in Italien
Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. setzt sich seit hundert Jahren für den Erhalt von Kriegsgräbern als Orte der Trauer und Versöhnung ein. Ab sofort sammelt der Verein wieder Spenden, um die weltweit mehr als 2 Millionen Gräber auch zukünftig zu pflegen und als Lernorte der Geschichte zu erhalten. Der Volksbund bestreitet seine Arbeit zu mehr als 50 Prozent aus Spenden. Das Land Niedersachsen ruft dazu auf, den Friedensdienst durch eine Spende zu unterstützen, um durch den Schutz der Gräber die Menschenwürde jener zu achten, die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft wurden. Noch bis zum 30.11.2021 führen die Freiwilligen die Sammlung durch.