Seiteninhalt

Bienenvölker und Trecker: KiGa mal anders!

Bild vergrößern: Zu sehen ist eine Gruppe Kinder vor einem Honigrahmen.
Aufregend: So sieht ein Honigrahmen aus.

Für Abwechslung im coronabedingt eingeschränkten Kindergarten-Alltag haben in den vergangenen Tagen zwei Väter aus Rhüden gesorgt: Herr Willer stattete der Kita einen Besuch mit seinem Trecker ab und erklärte allen Kindergartengruppen was sein Gefährt alles kann und wozu er es nutzt. Im Anschluss konnten sich die Kinder den Traktor natürlich genauestens ansehen und Fragen stellen. „Besonderes Highlight war vor allem das Reinsetzen in den großen Trecker“, berichtet Kita-Leitung Cathleen Hoffmann. Auch der Besuch im Garten von Herrn Prechtl sorgte für große Augen: Hier warteten gleich mehrere Bienenvölker auf die Gruppen! Hinter einer Glaswand konnten die Kinder die kleinen Insekten beobachten und sich Honigwaben aus nächster Nähe anschauen. Die Schulanfänger durften sogar selbst in einen Imker-Schutzanzug schlüpfen und ganz nah an die Bienen herantreten – ein aufregender Tag und sicherlich eine gelungene Abwechslung nach den Einschränkungen der vergangenen Monate.