Seiteninhalt

Stadtradeln: Seesen ist dabei!

Ab sofort ist die Verwaltung mit dem Rad unterwegs.
Ab sofort ist die Verwaltung mit dem Rad unterwegs.

Die Stadt Seesen nimmt in Kooperation mit der Stadtmarketing Seesen eG an dem bundesweiten Wettbewerb Stadtradeln teil: Innerhalb von 21 Tagen sind alle Einwohnerinnen und Einwohner dazu aufgerufen, möglichst viele Alltags-Wege mit dem Rad zurückzulegen. Dokumentiert werden die „erradelten“ Kilometer entweder über das Portal https://www.stadtradeln.de oder direkt über die Stadtradeln-App.

Und so funktioniert‘s: Alle Interessierten können sich unter der genannten Webseite oder per App für das Stadtradeln anmelden. Nach der Registrierung kann die entsprechende teilnehmende Kommune ausgewählt werden. Innerhalb der Kommune können die Teilnehmenden entweder einer geschlossenen Gruppe wie zum Beispiel ihrem Verein oder Unternehmen beitreten, eine eigene Gruppe gründen oder individuell fahren. Auch die Bildung von Unterteams innerhalb einer Gruppe ist möglich – ein Team besteht dabei mindestens aus zwei Personen. Nach Ablauf der 21 Tage werden sowohl die Team-, als auch die Gruppenergebnisse ausgewertet, die gefahrenen Kilometer der gesamten Kommune inklusive aller Gruppen und Teams werden aber auch unter allen teilnehmenden Städten miteinander verglichen.

Auf der genannten Homepage können alle Teilnehmer-Kommunen eingesehen werden. Insgesamt gibt es fünf Kategorien, gestaffelt je nach Einwohnerzahl der jeweiligen Stadt – Seesen muss sich in dem Wettbewerb also nicht etwa mit Berlin messen, sondern tritt gegen etwa gleichgroße Städte an. Der dreiwöchige Wettbewerb startet in der Sehusastadt am kommenden Freitag, 25. Juni – auch Bürgermeister Erik Homann strampelt sich bereits warm und ist für den Arbeitsweg vom Auto auf das Rad umgestiegen: „Der Wettbewerb ist auch eine gute Möglichkeit seine eigenen Gewohnheiten zu hinterfragen und vor allem bei kleinen Strecken lieber auf das Rad umzusteigen“, so Homann. Gemeinsam mit ihm nehmen auch die Kollegen aus der Stadtverwaltung an dem Klima-Wettbewerb teil.

Für Fragen rund um die Teilnahme steht Sonja Hoffmeister (hoffmeister@seesen.de, 05381 75 282) zur Verfügung.