Seiteninhalt

Bundesweiter Gedenktag für Corona-Opfer

Symbolbild
Symbolbild

Am Sonntag, den 18.04.2021, finden bundesweit Gedenkveranstaltungen für die Todesopfer in der Corona-Pandemie statt. Auch die Stadt Seesen beteiligt sich gemeinsam mit allen Ortsteilen an dem Gedenktag: Neben der Halbmastbeflaggung vor dem Rathaus der Stadt werden auch Lichter entzündet, um der Opfer sowie allen Menschen zu gedenken, die aufgrund der Pandemie in Einsamkeit verstorben sind. In den Fenstern des Rathauses werden an diesem Tag LED-Kerzen aufgestellt. „Wir können uns glücklich schätzen, dass die Fallzahlen im Stadtgebiet Seesen vergleichsweise gering sind. Doch auch bei uns sind bis zum jetzigen Zeitpunkt insgesamt 27 Menschen infolge des Corona-Virus verstorben. Lassen Sie uns am Sonntag im Geiste zusammenrücken und an die Corona-Toten sowie ihre Angehörigen denken“, so Bürgermeister Erik Homann. Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, durch ein Licht – etwa vor der Haustür oder in der Fensterbank – ebenfalls ein Zeichen der Verbundenheit zu setzen.