Seiteninhalt

Testzentrum in Seesen

Außenansicht des Jacobson-Hauses.
Außenansicht des Jacobson-Hauses.

Die Stadt Seesen hat in enger Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz und Bereitschaftsarzt Steffen Pallinger in wenigen Tagen die Einrichtung eines Testzentrums organisiert. Ab Montagnachmittag können sich die Seesener Bürgerinnen und Bürger nach vorheriger telefonischer Anmeldung im Bürgersaal einmal in der Woche kostenlos auf Coronaviren testen lassen. „Ich bin sehr froh, dass wir in kurzer Zeit ein Testzentrum für unsere Bürgerinnen und Bürger einrichten konnten. Besonders danken möchte ich dem DRK Ortsverein Seesen sowie Steffen Pallinger für den großen Einsatz“, so Bürgermeister Erik Homann. Gemeinsam mit Wilfried Wende, dem Bereitschaftsleiter des DRK in Seesen, und Steffen Pallinger haben sich Verwaltungschef Homann sowie Wolfgang Jakobi, Fachbereichsleiter Zentrale Dienste, bereits zu Beginn der Woche spontan beraten und ihren Vorschlag vom Landkreis Goslar genehmigen lassen. „Dank der unkomplizierten und zügigen Bearbeitung unseres Vorschlags durch den Landkreis können wir unseren Bürgerinnen und Bürgern ab Montag ein Testangebot machen“, lobt Homann die schnelle Genehmigung.

Und so funktioniert es: Am Samstag werden in der Zeit von 13 bis 17 Uhr über die Hotline 05381 75 222 Termine zur Testung in der kommenden Woche angeboten. Hier erhalten Interessierte auch alle weiteren Informationen. Durchgeführt wird der medizinische Test von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 15.30 Uhr bis 20 Uhr von geschultem Personal des Deutschen Roten Kreuzes. Vorab müssen die zu testenden Personen einen Informationsbogen ausfüllen - der Bogen kann auch hier runtergeladen werden: 

Weitere Termine werden kurzfristig bekanntgeben – abhängig davon, wie das Angebot angenommen wird. Die Hotline wird montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr besetzt sein. Alle aktuellen Informationen können auch auf der Homepage der Stadtverwaltung Seesen (www.stadtverwaltung-seesen.de) nachgelesen werden.