Seiteninhalt

Digitale Unterstützung für Vereine, Ehrenamtliche und Jugendbetreuer

Bild vergrößern: Zu sehen ist Stadtjugendpfleger Holger Maas vor einem Greenscreen.
Stadtjugendpfleger Holger Maas

Das Jacobson-Haus und die Stadtjugendpflege bieten ab sofort und nach Rücksprache einen besonderen Service an. Möchte ein Verein, eine Vereinsabteilung oder ein Betreuer eine Videoansprache, eine per Filmbotschaft verfasste Nachricht oder den Aufruf zu einer „Challenge“ starten, so bietet die Stadtjugendpflege umfassende Unterstützung an. In einem kleinen Greenscreen-Filmstudio stehen Kameras, Mikrofone und umfangreiches Equipment (auch für Außenaufnahmen)
bereit, welches durch die Unterstützung durch das Programm „NEUSTART“ des Bundesverbandes Soziokultur und die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien angeschafft werden konnte. In speziell diesem Projekt, möchte die Jugendpflege all diejenigen unterstützen, die „ihre“ Jugendlichen informieren, motivieren oder in filmischer Form in Kontakt bleiben möchten.

Die Jugendpflege unterstützt hierbei nicht nur mit digitaler Ausrüstung, sondern berät und begleitet auch bei Umsetzung und Ideenfindung von Projekten. In Einzelterminen und unter der Wahrung von Sicherheitsabständen, bietet sich nun all denjenigen die Chance sich „ihrem Klientel“ zusätzlich digital zu nähern, wenn bisher nicht die passende Ausrüstung oder das Wissen zur Umsetzung zur Verfügung stand. Ziel ist die Erstellung eines ansprechenden und sowohl akustisch als auch optisch hochwertigen Clips, den die Vereine und Jugendbetreuer, über die von ihnen benutzten digitalen Kanäle verwenden können. Stadtjugendpfleger Holger Maas freut sich auf alle, die sich vor dem benötigten Aufwand bisher gescheut haben und nun ihre tollen Ideen vielleicht doch noch zu „ihren Jugendlichen“ transportieren können, bis es mit den echten Kontakten wieder losgehen kann.
Für Fragen und Termine steht Ihnen die Stadtjugendpflege unter der Rufnummer 05381 75285 oder via Mail an jugendpflege@seesen.de zur Verfügung.