Seiteninhalt

Kriegsgräberfürsorge: Keine Haus- und Straßensammlung

Kriegsgräberstätte in Italien
Kriegsgräberstätte in Italien

Die traditionelle Haus- und Straßensammlung der Kriegsgräberfürsorge findet in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie nicht statt. Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge ist allerdings auf Spenden angewiesen, um Gräber von deutschen Kriegstoten im Ausland zu pflegen und weiterhin nach bislang vermissten menschen zu suchen. Zudem pflegt der Verein das Gedenken an die Toten von Krieg und Gewaltherrschaft, etwa zum Volkstrauertag. Besonderen Wert wird auf die Arbeit von jungen Menschen gelegt.

Daher gibt es auch eine andere Möglichkeit, den Volksbund zu unterstützen: Die Nutzung der "digitalen Spendendose" in Form einer Überweisung der Zuwendung auf folgendes Konto: DE72 2505 0000 0000 5574 21.