Seiteninhalt

4. teilweise Änderung des Bebauungsplans SE 37 "Schildausportplätze" in Seesen

Der Verwaltungsausschuss der Stadt Seesen hat am 13. Mai 2020 den Aufstellungsbeschluss zur 4. teilweisen Änderung des Bebauungsplans SE 37 „Schildausportplätze“ in Seesen gefasst. Mit der 4. teilweisen Änderung des Bebauungsplanes SE 37 „Schildausportplätze“ sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen für den Neubau eines Sportheims sowie eine Neuordnung der Stellplatzflächen im Bereich der Fußballplätze des Schildausportgeländes geschaffen werden.

Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit:

Gemäß § 3 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) unterrichtet die Stadt Seesen die Öffentlichkeit frühzeitig über die beabsichtigten Planungen. Zu diesem Zweck liegen der Planentwurf und der Entwurf der Begründung der 4. teilweisen Änderung des Bebauungsplans SE 37 „Schildausportplätze“ in der Zeit vom 9. November 2020 bis einschließlich 8. Dezember 2020 im Rathaus der Stadt Seesen, Marktstraße 1, Zimmer 12 (Bauverwaltungsabteilung), 38723 Seesen, zur öffentlichen Einsichtnahme aus. Der Planentwurf und die Begründung können während der Dienststunden nach vorheriger Terminvereinbarung (Frau Schrader, Tel. 05381 75253, schrader@seesen.de) auch außerhalb der festgesetzten Sprechzeiten eingesehen werden.

Während der Auslegungsfrist besteht für die Öffentlichkeit Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung. Stellungnahmen können während der Auslegungsfrist bei der Stadt Seesen (Bauverwaltungsabteilung, Zimmer 12), Marktstraße 1, 38723 Seesen, abgegeben werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben.

Verfügbare Unterlagen:

Bekanntmachung der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit (PDF, 679 kB)

Planentwurf mit Begründung (PDF, 3,4 MB)