Seiteninhalt

Städtisches Museum öffnet wieder für Besucher

Das alte Jagdschloss
Das alte Jagdschloss

Ab kommenden Sonntag, 17. Mai 2020, öffnet das Städtische Museum Seesen für Besucher wieder seine Türen. Allerdings müssen die Öffnungszeiten vorerst stark eingeschränkt werden. Aus Fürsorgegründen kann ein Großteil der Mitarbeiter (Einordnung als Risikogruppe) im Öffnungsdienst und der Besucherbetreuung leider nicht eingesetzt werden.

Deshalb wird das Städtische Museum zunächst mittwochs von 11 bis 14 Uhr sowie an Sonntagen von 14 bis 17 Uhr geöffnet sein. Dann ist der Zugang zu den Dauerausstellungen zu Steinway, Jacobson, Dosen und Co möglich. Die geplante diesjährige Sonderausstellung zum Ende des Zweiten Weltkrieges in Seesen wird voraussichtlich ab Juni zu sehen sein. Eine gesonderte Bekanntmachung folgt.

Die Besucher werden um Verständnis gebeten, dass das Museum zunächst nur unter einigen Auflagen besucht werden kann. Es dürfen in beschränkter Gesamtzahl nur Einzelbesucher oder Personen und Familien, die in einer Hausgemeinschaft leben, gemeinsam das Museum betreten. Bis auf weiteres sind Gruppenbesuche nicht möglich; Führungen finden nicht statt. Auch sämtliche geplante Veranstaltungen, wie beispielsweise das Museumsfest zum Museumstag, sind bis auf weiteres abgesagt.

Es gilt die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes, der Mindestabstand von 1,50 Meter muss eingehalten werden. Möglichkeiten zur Handhygiene/Desinfektion werden im Museum bereitgestellt. Personen mit Krankheitssymptomen dürfen das Museum nicht betreten.

Eine mögliche Erweiterung der Öffnungszeiten wird ständig überprüft und gegebenenfalls öffentlich bekannt gemacht werden. Eine Kontaktaufnahme über E-Mail: museum@seesen und Telefon: 05381-48891 bleibt weiterhin möglich.