Seiteninhalt

Ab sofort Tempo 80 zwischen Rhüden und Bilderlahe

Neue 80er Zone zwischen Rhüden und Bilderlahe
Neue 80er Zone zwischen Rhüden und Bilderlahe

Die Stadt Seesen hat auf der K58 zwischen Rhüden und Bilderlahe die Aufstellung von Geschwindigkeitsbegrenzungsschildern veranlasst - ab sofort dürfen Verkehrsteilnehmer auf diesem Straßenabschnitt nur noch 80 Stundenkilometer fahren. Die Straßenmeisterei Seesen hat die Schilder am Dienstagvormittag installiert, nachdem die Unfallkommission Goslar, zu der neben der Stadt Seesen als Straßenverkehrsbehörde auch die Polizeiinspektion Goslar sowie die Straßenbaulastträger gehören, im Januar entschieden hatte, die Geschwindigkeit zwischen Rhüden und Bilderlahe aufgrund der erhöhten Unfallgefahr zu begrenzen. Oft kam es in der Vergangenheit auf der schmalen Landstraße zu verheerenden Unfällen, da Fahrzeuge von der Straße abgekommen sind und mit einem Baum kollidierten. Die Senkung der Geschwindigkeit soll die Häufigkeit und Schwere der Unfälle verringern, Zusatzzeichen weisen auf die Gefahr durch Baumunfälle hin und sollen Akzeptanz bei den Autofahrern schaffen.