Seiteninhalt

Wichtige Informationen zum Corona-Virus

Liebe Bürgerinnen und Bürger, 
vor dem Hintergrund des erneuten Lockdowns haben wir hier die wichtigsten Informationen für Sie zusammengefasst. Um zu unserer Homepage zu gelangen, schließen Sie bitte das Fenster durch Klicken auf das schwarze Kreuz oben rechts.

Folgende städtische Einrichtungen sind geschlossen:

    • Rathaus: Für dringende Angelegenheiten ist die Verwaltung unter der Rufnummer 05381-75-111 telefonisch erreichbar. Jeden Tag werden mehrere Kartons gelber Säcke auf die Rathaustreppe gestellt.
    • Jacobson-Haus inklusive Stadtbücherei und Jugendfreizeitstätte: Bereits entliehene Bücher werden automatisch verlängert. Einlass in das Jacobson-Haus nur nach Terminabsprache (05381 75 282).
    • Aula und Sportstätten stehen auch Dritten nicht mehr zur Verfügung.
    • Museen: Bis auf weiteres geschlossen
    • Kindertagesstätten und Schulen: Geschlossen, Notbetreuung vorhanden (s. unten)

Die aktuelle Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen finden Sie hier:

Informationen zur Corona-Impfung:

Notbetreuung in den Kindertagesstätten:

Anspruch auf Notbetreuung haben nur Kinder,

    • bei denen mindestens ein Erziehungsberechtigter in betriebsnotwendiger Stellung in einem Berufszweig von allgemeinem öffentlichen Interesse tätig ist, oder
    • bei denen ein Unterstützungsbedarf, insbesondere ein Sprachförderbedarf besteht, oder
    • die zum kommenden Schuljahr schulpflichtig werden.

Die Betreuung bei besonderen Härtefällen ist ebenfalls zulässig. Generell gilt es zu beachten, dass vor der Inanspruchnahme der Notbetreuung andere Möglichkeiten der Betreuung auszuschöpfen sind.

Für die Aufnahme in die Notbetreuung ist die Kontaktaufnahme mit der jeweiligen Kita-Leitung erforderlich.

Notwendige Antragsformulare:

Handhygiene beachten! 

  • Waschen Sie regelmäßig und gründlich Ihre Hände
  • Halten Sie mindestens 1,5 Meter Abstand zu anderen Personen - vermeiden Sie unnötigen sozialen Kontakt
  • Drehen Sie sich, wenn Sie husten oder niesen müssen, von anderen Menschen weg und nutzen Sie ein Taschentuch, das Sie danach sofort entsorgen können. Falls Sie kein Taschentuch griffbereit haben, halten Sie ihre Armbeuge vor Mund und Nase, um andere zu schützen. Waschen Sie sich nach dem Husten, Niesen oder Naseputzen möglichst Ihre Hände. 
  • Ärzte raten chronisch kranken Menschen dazu, die Praxen zu meiden