Seiteninhalt

Erläuterungen

Bei Baumaßnahmen nach § 62 der Niedersächsischen Bauordnung (Sonstige genehmigungsfreie Baumaßnahmen) ist es erforderlich, dass die Stadt Seesen dem Bauherrn bestätigt hat, dass die Erschließung im Sinne des § 30 Abs. 1 oder 2 des Baugesetzbuches (BauGB) gesichert ist und dass die Stadt eine vorläufige Untersagung nach § 15 Abs. 1 Satz 2 BauGB (Zurückstellung um bis zu 12 Monate bei Vorliegen der hierfür notwendigen rechtlichen Voraussetzungen, wie z. B. bei Änderungsabsichten des bestehenden Bebauungsplans) nicht beantragen will.
Die Bestätigung kann formlos unter Angabe des Bauvorhabens und des Baugrundstücks (Flur, Flurstücksnummer) bei der Stadt beantragt werden.
Weiterführende Informationen zu genehmigungsfreien Baumaßnahmen nach § 62 NBauO finden Sie auf den Seiten des Landkreis Goslar unter "Bürgerservice" / "Bauen & Wohnen" / "Baugenehmigung / Bauantrag".

Kosten

Die Bestätigung der gesicherten Erschließung ist nach den Regelungen der Verwaltungskostensatzung der Stadt Seesen kostenpflichtig. Die Höhe der Kosten richtet sich nach dem Verwaltungsaufwand und der erforderlichen Bearbeitungszeit. In der Regel wird für die Erteilung einer Bestätigung nach § 69a NBauO eine Gebühr in Höhe von 28,00 EURO erhoben. In Ausnahmefällen kann bei einem erhöhten Verwaltungsaufwand eine höhere Gebühr festgesetzt werden.

Rechtsgrundlagen

Niedersächsische Bauordnung

Baugesetzbuch