Seiteninhalt

Kleine Raupe feiert große Geburtstagsparty

Bei der Geburtstagsparty wurde Raupen-Kopfschmuck gebastelt.
Bei der Geburtstagsparty wurde Raupen-Kopfschmuck gebastelt.

Wenn eine Berühmtheit 50 Jahre alt wird, gibt es meistens eine große Party. So ist es wenig verwunderlich, dass der Geburtstag des Kinderbuchklassikers „Raupe Nimmersatt“ von Eric Carle in der Stadtbücherei richtig gefeiert wurde: Insgesamt 24 Kinder kamen zu der Veranstaltung, die von den Mitarbeiter*innen der Stadtbücherei liebevoll gestaltet wurde. Neben einer großen Bastelaktion, in der die Kinder die kleine Raupe in Kopfschmuck verwandelten, gab es natürlich die Geschichte zu hören – und zwar in ganz besonderer Art und Weise: In einem kleinen Kamishibai-Theater wurden die schönen Zeichnungen abgebildet. Gleichzeitig wurde die bekannte Geschichte vorgelesen und von den Kindern im Chor ergänzt: „…aber satt war sie noch immer nicht“.  Und auch die Kinder hatten noch mächtig Hunger, denn kurz nach der Bastelaktion zauberten die Mitarbeiter*innen der Stadtbücherei ein einladendes Nasch-Buffet hervor: Die Gäste konnten sich – ähnlich wie die kleine Raupe - durch Kuchen, Weingummi und Trauben-Raupen schnabulieren. Als Erinnerung hinterließ jedes Kind seinen Handabdruck in den Flügeln eines riesigen Schmetterlings. „Das Bild hängen wir natürlich in der Stadtbücherei auf“, sagt die Leiterin der Stadtbücherei Daniela Spötter.

Wie bei jeder ordentlichen Party gab es als Höhepunkt noch eine große Polonäse: Raupenartig ging es einmal quer durch die ganze Stadtbücherei. Am Ende konnte sich jedes Kind noch einmal an der Candy-Bar bedienen und hat eine kleine Erinnerungs-Tüte mit nach Hause genommen: Rund um eine perfekte Geburtstagsparty!