Seiteninhalt

Ein Dorf feiert – Stadt gratuliert Theatergruppe Bornhausen

500 Gäste füllten jeden Platz im Festzelt auf dem Dorfplatz in Bornhausen.
500 Gäste füllten jeden Platz im Festzelt auf dem Dorfplatz in Bornhausen.

Ein rauschender Theaterabend der besonderen Art hat am Donnerstag den Startschuss für das viertägige Dorffest in Bornhausen gegeben. Zu feiern haben die Bornhäuser nicht nur das 25-jährige Jubiläum der Schildberger Theatergruppe, sondern auch das 20-jährige Bestehen des dorfeigenen Blasorchesters, dessen Arbeit am Freitagabend gewürdigt wird.

Den Auftakt der Feierlichkeiten machte die Schildberger Theatergruppe: Die 500 Plätze im Festzelt auf dem Bornhäuser Dorfplatz waren bereits lange im Voraus ausverkauft. „Wir können stolz sein, denn den aktuellen Einwohnerzahlen zu Folge ist damit mehr als die Hälfte der Bornhäuser heute Abend hier“, freute sich Otto Brodthage, der Erste Vorsitzende der Schildberger Theatergruppe. Unter den Gratulanten waren neben dem Bilderhäuser Theater aus Mechtshausen, der Jungen Bühne Seesen und der Theatergruppe aus Alfeld auch die Kammerkrugsänger aus Bornhausen, die der Schildberger Theatergruppe gleich mehrere Ständchen brachten. Auch politisch prominenter Besuch war zugegen: Landrat Thomas Brych lachte gemeinsam mit Frau Carola sowie Christiane und Erik Homann an einem Tisch. „Die Theatergruppe bereichert nicht nur das Dorf, sondern auch den gesamten Landkreis“, lobte Brych zu Beginn des Abends.

Seesens Bürgermeister Erik Homann schlüpfte im Schlager "Im Wagen vor mir" in die Rolle des Henry Valentino.
Seesens Bürgermeister Erik Homann schlüpfte im Schlager "Im Wagen vor mir" in die Rolle des Henry Valentino.

Seesens Bürgermeister Erik Homann ergänzte später: „Wir können stolz sein, so eine Dorfgemeinschaft zu haben. Sollte es irgendwann mal ein Stück geben, in dem ein Bürgermeister eine Nebenrolle spielt, bin ich gerne dabei.“ Zu diesem Zeitpunkt ahnte Homann noch nicht, dass er schneller auf die Bühne musste, als ihm lieb war: Als eines von vielen Highlights des Abends performte die Schildberger Theatergruppe bekannte Schlagersongs – Erik Homann musste für den Song „Im Wagen vor mir“ in die Rolle des Henry Valentino schlüpfen. Mit alter Fliegermütze im blauen BMW aus Pappe fuhr er auf der Bühne der lahmen Ente hinterher.

Auch die Einlagen der befreundeten Gruppen verlangten den Lachmuskeln am Donnerstagabend einiges ab: So schafften es die Kollegen aus Alfeld mit nur sieben Stühlen eine sehr amüsante Kinosituation nachzuspielen. Das Bilderhäuser Dorftheater aus Mechtshausen studierte eine auf die Bornhäuser zugeschnittene Lach-Nummer ein – und ließ sogar extra eine Vorstellung ausfallen, um an diesem Abend in Bornhausen aufzutreten. Am Freitagabend gehen die Festlichkeiten weiter: Mit einem Kommers wird das Jubiläum des Blasorchesters gefeiert, am Samstag gibt es ein großes Kinderfest mit abendlichem Sommernachtsball und am Sonntag ist zum gemeinsamen Suppe-Essen geladen.