Seiteninhalt

Neubau einer Kindertagesstätte an der Maatestraße im Stadtteil Rhüden

Die Kindertagesstätte im Johannisweg in Rhüden befindet sich im Überschwemmungsgebiet der Nette und war in der Vergangenheit mehrfach von Hochwasser betroffen. Wiederholt kam es dabei zu Gebäude- und Inventarschäden. Bei Hochwassersituationen musste außerdem der Kindergarten geschlossen werden, so dass das erforderliche Betreuungsangebot nicht durchgehend aufrechterhalten werden konnte. Vor diesem Hintergrund war die Beibehaltung des bisherigen Kindergartenstandortes im Überschwemmungsgebiet der Nette langfristig nicht sinnvoll. Die Stadt Seesen errichtet daher an der Maatestraße im Stadtteil Rhüden eine neue Kindertagesstätte.

Im März 2019 wurde im östlichen Teilstück der Maatestraße mit der Herstellung der Erschließungsanlagen und der Herrichtung einer Baustraße begonnen. Pünktlich zum Osterfest konnten die Tiefbauarbeiten abgeschlossen werden. Der erste Spatenstich für die Hochbauarbeiten erfolgte Mitte Mai 2019. Im Sommer 2020 soll der Neubau fertiggestellt sein.

Kindergarten Rhüden 01 © Stadt Seesen / Erschließungsarbeiten in der Maatestraße (März 2019).
Kindergarten Rhüden 01 © Stadt Seesen / Erschließungsarbeiten in der Maatestraße (März 2019).
Kindergarten Rhüden 02 © Stadt Seesen / Herstellung der Baustraße (April 2019).
Kindergarten Rhüden 02 © Stadt Seesen / Herstellung der Baustraße (April 2019).

KiGa Rhüden 04 © Stadt Seesen / Erster Spatenstich für die Hochbauarbeiten (Mai 2019)
KiGa Rhüden 04 © Stadt Seesen / Erster Spatenstich für die Hochbauarbeiten (Mai 2019)

KiGa Rhüden 03 © Stadt Seesen / Bauarbeiten für den Neubau der Kindertagesstätte (Juli 2019).
KiGa Rhüden 03 © Stadt Seesen / Bauarbeiten für den Neubau der Kindertagesstätte (Juli 2019).

(Stand der Informationen: 25.07.2019)