Seiteninhalt

„Haus der kleinen Forscher“: Kita am Spottberg erneut ausgezeichnet

Ausgezeichnet: Die Kita am Spottberg hat das Zertifikat "Haus der kleinen Forscher" zum dritten Mal bekommen.
Ausgezeichnet: Die Kita am Spottberg hat das Zertifikat "Haus der kleinen Forscher" zum dritten Mal bekommen.

Die Kindertagesstätte „Am Spottberg“ wurde erneut mit dem Zertifikat „Haus der kleinen Forscher“ ausgezeichnet. Alle zwei Jahre wird die offizielle Plakette für kontinuierliches Engagement bei der Förderung frühkindlicher Bildung in den Bereichen Naturwissenschaften, Mathematik und Technik vom lokalen Netzwerk BBS Goslar-Baßgeige/Seesen für kontinuierliches Engagement vergeben. Überreicht wurde das Zertifikat von Netzwerkkoordinatorin Stephanie Bindig-Reichardt. „Das ist natürlich ein Qualitätssiegel für die Einrichtung. Die Pädagogen leisten hier wirklich tolle Arbeit, das muss man ganz klar sagen.“

Dienstags gibt's ein neues Experiment

Stefanie Ehlert und Andrea Wolf leiten die kleinen Experimente: „Wir sind aber mehr die Begleiter. Hier gibt es nämlich kein Richtig oder Falsch, die Kinder dürfen frei ausprobieren und Erfahrungen sammeln“, erklärt Stefanie Ehlert. Jeden Dienstag stellen sie und ihre Kollegin ein neues Experiment vor – von optischen Täuschungen über Versuche mit Wasser bis hin zu naturwissenschaftlichen Beobachtungen ist alles dabei. Die Kinder dürfen dann die ganze Woche lang neugierig ausprobieren, werkeln und beobachten. „Um die Zertifizierung zu bekommen, müssen wir uns bewerben - dafür ist es auch wichtig, die Experimente zu dokumentieren", erklärt Andrea Wolf. Auch ein Elternnachmittag, gemeinsame Forschertage mit Kooperationspartnern wie zum Beispiel des Kindergartens der Lebenshilfe und der Zugang zu den Experimenten für alle Kita-Gruppen an einem Tag stehen dabei im Fokus.

Kinder lernen spielend

Neben jeder Menge Spaß steht bei dem Projekt vor allem die Förderung von unterschiedlichen Kompetenzen im Vordergrund: Feinmotorik, Sprach- und Sozialkompetenz und Selbstbewusstsein werden den Kids so ganz spielend beigebracht. Insgesamt zum dritten Mal hat die Kita am Spottberg die Auszeichnung bekommen – seit 2011 besuchen die Erzieherinnen und Erzieher regelmäßig Fortbildungen und Workshops und holen sich auch auf Messen wie der Didacta neue Anregungen, um die Neugier der Kinder auch weiterhin mit kleinen Experimenten zu wecken.