Seiteninhalt

Think positive: Gute Stimmung beim Neujahrsempfang

In alter Tradition begrüßten Erik Homann und seine Frau Christiane jeden Gast persönlich.
In alter Tradition begrüßten Erik Homann und seine Frau Christiane jeden Gast persönlich.

„Wir sehen häufig nur das Negative, dabei passiert doch auch so viel Positives bei uns“, leitete Bürgermeister Erik Homann seinen Jahresrückblick beim Neujahrsempfang der Stadt Seesen am vergangenen Freitagabend ein. Zum Beispiel der Bau des neuen Feuerwehrgerätehauses in Bornhausen, die Einführung einer Neurologischen Frührehabilitation in der Asklepios Klinik oder die Sanierung der Halle 2 im Schulzentrum. Die Tatsache, dass jeder Stadtteil seit Jahren seinen eigenen Weihnachtsmarkt veranstaltet. Die Neueröffnung der Kita in Münchehof oder die Einweihung von Fahrradstraße und Radstätte. Die Anschaffung von neuen Fahrzeugen für den Bauhof, die gut besuchten Stadtfeste, das neue Jacobson-Haus, der Beginn des Entrepreneurship-Programms, das beste Bedingungen für Start-Up-Unternehmen schafft und Seesen als Wirtschaftsstandort stärkt. Nicht zu vergessen die Auszeichnung der Bäckerei Brieske als „Kulinarischer Botschafter Niedersachsens“, die hochkarätigen kulturellen Veranstaltungen oder die vielen ehrenamtlich Tätigen in Seesen, denen Homann in seiner Rede besonders dankte.

Tanzeinlage inklusive

Rund 400 geladene Gäste waren der Einladung in die Aula am Schulzentrum gefolgt.
Rund 400 geladene Gäste waren der Einladung in die Aula am Schulzentrum gefolgt.

Rund 400 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Ehrenamt hatten den Weg in die Aula am Schulzentrum gefunden – jeder Einzelne wurde traditionell von Erik Homann und seiner Frau Christiane persönlich begrüßt. Gleich zu Beginn überraschte der Verwaltungschef mit einer Tanzeinlage: „Da es im letzten hieß, dass der Bürgermeister um gute Stimmung lediglich ‚bemüht‘ war, wollte ich es in diesem Jahr besser machen“, so Homann mit einem Augenzwinkern. Inspiriert wurde er von Premierministerin Theresa May, die beim Tory-Parteitag zum Abba-Klassiker „Dancing Queen“ auf die Bühne tänzelte. Homann transportierte die gelassene Stimmung durch seine ganze Ansprache, in der trotzdem auch Platz für ernste Themen war.

Bürgermeister Erik Homann rief in seiner auflockernden Rede unterhaltsam die Ereignisse des vergangenen Jahres in Erinnerung.
Bürgermeister Erik Homann rief in seiner auflockernden Rede unterhaltsam die Ereignisse des vergangenen Jahres in Erinnerung.

Versicherung übernimmt entstandenen Schaden

Für die Arbeit der Feuerwehrfrauen und –männer etwa, die im vergangenen Jahr durch zahlreiche Verkehrsunfälle und Großeinsätze wie bei dem Brand der Felswerke in Münchehof stark gefordert wurden. „Auch hier gibt es inzwischen eine positive Nachricht zu vermelden: Die Versicherung der Felswerke übernimmt den an der Ausrüstung entstandenen Schaden der Feuerwehr in Höhe von 104.000 Euro“, gab Homann bekannt.

Auch beim Thema Hochwasser komme man weiter voran: „Positiv ist hier vor allem die Einigung zwischen Interessengemeinschaft, Stadt und Ausbauverband. Gemeinsam bringen wir jetzt die Aufweitung der Nette und den Bau des Rückhaltebeckens auf den Weg.“ Das Jahr 2019 ist für die Stadt schon jetzt gespickt mit positiven Themen: So können sich die Seesener auf den Neubau des Kindergartens in Rhüden und der Feuerwache in der Kernstadt sowie Investitionen in neue Gewerbeflächen oder die Neuauflage der Gewerbeausstellung freuen.

Das Service-Team hatte beim Neujahrsempfang alle Hände voll zu tun.
Das Service-Team hatte beim Neujahrsempfang alle Hände voll zu tun.