Seiteninhalt

Organisationsveränderung im Rathaus soll neue Schwerpunkte setzen.

Der Beginn des Jahres 2016 ist im Rathaus der Stadt Seesen mit zahlreichen organisatorischen Änderungen verbunden. Bürgermeister Erik Homann will durch die Organisationsveränderung neue Schwerpunkte setzen und die Stadtverwaltung den sich veränderten Anforderungen anpassen.

Rathaus

Wirtschaftsförderung

Begonnen wurde mit der Umsetzung bereits im September 2015. Das mit 2,2 Stellen besetzte bisherige “Referat für Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing“ war für die Aufgaben Wirtschaftsförderung, Tourismus, Grundstücksangelegenheiten, Öffentlichkeitsarbeit, Marketing, Veranstaltungen, Wochenmarkt und Stadtmarketing verantwortlich. Durch die Schaffung einer dem Bürgermeister unterstellten neuen „Stabsstelle Wirtschaftsförderung“ wurde der wichtige Bereich Wirtschaftsförderung gestärkt, da nun ein Mitarbeiter eingestellt werden konnte, der in enger Zusammenarbeit mit dem Bürgermeister ausschließlich für Aufgaben der Wirtschaftsförderung tätig ist.

Fachbereich V Kultur und Jugend

Im Januar wurde nun der zweite Schritt der Umstrukturierung durchgeführt. Durch die erfolgreiche Teilnahme am Förderprogramm „TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel, eine Initiative der Kulturstiftung des Bundes“, konnte das Team um Fachbereichsleiter Thorsten Scheerer den Grundstein für die zukunftsfähige Neustrukturierung der „weichen“ Standortfaktoren legen. Im neuen Fachbereich V der Stadt Seesen werden daher die Aufgaben Kultur, mit der Bücherei, dem Museum, dem Theater und der Kulturförderung, sowie die Aufgaben Jugendarbeit, Tourismusförderung, Marketing und Stadtmarketing zusammengefasst. Ansprechpartner für alle kulturellen Fragestellungen, Jugendarbeit, Tourismus und Stadtmarketing sind jetzt im Bürgerhaus, dem zukünftigen Jacobson-Haus, zu finden. Die Zusammenlegung soll die Kulturarbeit stärken und zukunftsfähige Lösungen mit den anderen Aufgabenbereichen erarbeiten.

Fachbereich III - Familie -

Der bisherige Fachbereich III wird nun zum „Fachbereich III, Familie“ und kann hierdurch seine Kernkompetenz im Bereich Kindergärten, Schule, Sport und Soziales stärken. Fachbereichsleiter Axel Henniges wird hierzu ergänzend auch den Verkauf der städtischen Bauplätze und das damit verbundene städtische Kinderbonusprogramm, ebenso wie den An- und Verkauf sonstiger städtischer Grundstücke, übernehmen.