Seiteninhalt

Stadtaktion: Seesener werden für „Aktuelle Schaubude“ zu „Hochstaplern“

Termin: Mittwoch, 10. Juni, 20.30 Uhr, am Städtischen Museum

 

Zwei Leitern als Hilfsmittel – das ist alles, was die Seesener für den Bau einer mindestens vier Meter hohen Konservenpyramide benutzen dürfen. Ob sie die Aufgabe trotzdem bewältigen, zeigt sich bei der Aufzeichnung der „Aktuellen Schaubude“ am 10. Juni am Städtischen Museum.

 

Organisation und Planung der Stadtaktion bleibt dem Rathaus unter Leitung von Bürgermeister Hubert Jahns vorbehalten. Die Idee lieferte die Redaktion der „Schaubude“. „Wir setzen darauf, dass die Seesener ausnahmsweise gern mal hochstapeln und die Pyramide am Ende ein tolles Bild abgibt“, so Redaktionsleiter Harald Woynar.

 

Das ist aber noch nicht alles, was die „Aktuelle Schaubude“ im Rahmen des Sommerprogramms „Wir sehen uns! Der Norden auf Tour“ in Seesen bietet. Neben den bereits angekündigten musikalischen Top-Acts Mark Medlock und Bernie Paul küren die Moderatoren Madeleine Wehle und Ludger Abeln aus den eingegangenen Vorschlägen den Seesener „Helden der Herzen“.

 

In der „Firmen-Wiege“ der weltbekannten Steinway-Flügel zu spielen, ist für Pianist Joja Wendt eine ganz besondere Ehre. Er wird das Publikum auf einem großen D-Flügel virtuos in Stimmung versetzen. Dass die super bleibt, dafür wird auch ein anderer Gast sorgen: Karl Dall - schnodderig, respektlos, aber immer umwerfend komisch. Beim großen „NDR Comedy Contest“ sucht er zusammen mit Ruth Moschner derzeit nach witzigem Nachwuchs.

 

Mächtig krachen lassen es auch die Sehusa-Musketiere, die mit ihren Feuerrohren die Sendung eröffnen. Sie sind Teil des Spektakels, das alljährlich im September Besucher aus dem ganzen Land anzieht. Dann marschieren Marketender und Musketiere, Burgfräulein und edle Ritter auf den Festplatz und erinnern an düstere Zeiten während des 30-jährigen Krieges.

Die „Aktuelle Schaubude“ freut sich auf ein großes Publikum, das auch während der Proben den ganzen Tag über bereits zuschauen kann. Frühes Erscheinen sichert wie immer die besten Plätze – Reservierungen oder Eintrittskarten gibt es nicht.

 

Das NDR Fernsehen zeigt die Sendung aus Seesen am Freitag, 12. Juni, um 21.15 Uhr.

Aktuelle Schaubude 2009
Aktuelle Schaubude 2009