Seiteninhalt

Wilhelm-Busch Pfad

Wilhelm Busch
Wilhelm Busch


Wenn Sie schon immer einmal auf den Spuren von Wilhelm Busch wandeln wollten, dann können Sie das auch in Mechtshausen tun. Denn der berühmte Dichter verbrachte dort seine letzen 10 Lebensjahre.
Wilhelm Busch ging bekanntlich häufig spazieren und betrachtete die dörfliche Idylle aus der Distanz. Ein eigens angelegter "Wilhelm-Busch-Pfad", mit Zitaten aus seinen Briefen, ermöglicht einen Einblick in sein Leben. Genießen Sie beim Spaziergang einen Blick vom Heber herab auf  die umliegenden Dörfer, über die Busch schrieb: "... Dann sieht man von dem schattigen Wege aus die Dörflein Mechtshausen, Rhüden Bornhausen und das Städtchen Seesen unten im Sonnenschein liegen ...“.

Blick auf Mechtshausen
Blick auf Mechtshausen

Ausgangspunkt: Parkplatz an der St. Nikolai Kirche
Länge: 2,7 km
Dauer: 45 min.

Wegführung

Wilhelm Busch Haus, Kirche & Max und Moritz, Grab W. Busch
Wilhelm Busch Haus, Kirche & Max und Moritz, Grab W. Busch

Los geht es am Parkplatz neben der St. Nikolai Kirche bzw. der  Max & Moritz Skulptur. Von dort aus führt der Weg rechts „Im Langenbeek“ entlang zum Friedhof, wo sich die Grabstätte des Künstlers befindet. Weiter geht es Richtung Feldmark, nach etwa 400 m gehen Sie an der 3. Abzweigung rechts und dann bergauf Richtung Wald bzw. Höhenzug des Hebers. Oben angekommen wieder nach rechts und immer am Waldrand entlang, bis es schließlich abermals rechts zurück zum Dorf (Heberblick) geht. Vorbei an der Gaststätte Scharn erreichen Sie den Wilhelm Busch Ring, von dem der Pastor-Nölke-Weg abzweigt. Hier gelangen Sie zum „Wilhelm Busch Haus, das neben den ehemaligen Wohnräumen des Dichters auch eine Ausstellung rund um seine Werke beherbergt.


Öffnungszeiten:
▪ 1. März - 31. Oktober: täglich von 15 - 17 Uhr (montags geschlossen)
▪ 1. November - 28. Februar: samstags und sonntags von 14 - 16 Uhr
und auf Anfrage

www.wilhelm-busch-haus.de     

Wegskizze

Busch-Pfad_Wegführung
Busch-Pfad_Wegführung