Seiteninhalt

Kultur in Seesen

Auf Grund der Corona-Thematik sind  viele Veranstaltungen in Seesen abgesagt.  Großveranstaltungen sind bis zum 31.10.2020 untersagt.

Zahlreiche Veranstaltungen werden verschoben. Bei diesen Veranstaltungen behalten die Eintrittskarten ihre Gültigkeit. Die beiden Theaterstücke im Rahmen des Theaterabonnements aus der Saison 2019/2020 "Die Wanderhure" und "Schtonk" müssen wir leider absagen. Die Karten werden erstattet. Das Theaterabo 2020/2021 wird ausgesetzt und auf die Saison 2021/2022 verschoben. So behalten alle Abonnenten ihre bisherigen Sitzplätze im Theater Abo der Stadt Seesen. Wir hoffen im März und April 2021 wieder mit Kulturveranstaltungen in der Aula beginnen zu können.

Das Kulturforum Seesen wird ebenfalls für die Veranstaltungen in diesem Jahr versuchen neue Termine zu vereinbaren. Die genauen Daten stehen noch nicht fest. 

Kultur hat für Seesen einen besonderen Stellenwert. In der Historie stehen Namen wie Wilhelm Busch, Steinway, Spohr und Fitzenhagen für kulturelle Themen.
Israel Jacobson hat das Reformjudentum in Seesen begründet, Heinrich E. Steinweg sein erstes Tafelklavier in Seesen gebaut. Dies hat zu einem besonderen Stellenwert von Kultur - Bildung - Gemeinschaft geführt und Seesen heute zu einem belebten Ort unterschiedlichster kultureller Prägungen entwickelt.