Hilfsnavigation

20.09.2019

Feuerwehrfahrzeug für Bornhausen: Stadt überreicht Schlüssel

Die Ortsfeuerwehr Bornhausen hat einen neuen Mannschaftswagen bekommen.

Die Ortsfeuerwehr Bornhausen hat am Dienstagabend einen neuen Mannschaftswagen entgegengenommen. Im Beisein von Mitgliedern der Jugendfeuerwehr, den Aktiven und der Altersabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Bornhausen sowie dem Stadtkommando hat Stadtbrandmeister Jürgen Warnecke den symbolischen Schlüssel von Bürgermeister Erik Homann überreicht bekommen und an Ortsbrandmeister Klaus Kiehne weitergereicht. „Wir freuen uns besonders über die gute Zusammenarbeit zwischen der Freiwilligen Feuerwehr und der Stadtverwaltung. Wir haben gemeinsam an einem Strang gezogen“, so Homann.

Der neue Mannschaftswagen liegt dabei voll im angesetzten Budget von 45.000 Euro – und das, obwohl das Fahrzeug neu ist und eine beachtliche Ausstattung hat: Der Transporter von MAN hat nicht nur komfortable Sitze, die einzeln herausnehmbar sind, sondern auch eine Rückfahrkamera und weitere technische Features. „Das Auto wurde für die RETTmobil gefertigt, deswegen konnte uns der Hersteller viele Prozente geben. Wir haben es aus der Produktion bekommen, bevor es ausgestellt wurde.“, freut sich Stadtbrandmeister Jürgen Warnecke.

Besonders hervorgehoben wurde die gute Pflege des alten Fahrzeugs: „Der alte Mannschaftswagen ist knapp 20 Jahre alt geworden, das ist vor allem unserem Gerätewart zu verdanken“, lobt Ortsbrandmeister Klaus Kiehne. Neben Vertretern aus Feuerwehr, Verwaltung und Rat waren auch Ortsbürgermeister Detlef Gelbe, Pastorin Claudia Falkenreck-Wünsche und Marco König anwesend, der das Auto foliert hat. Anstatt langer Worte hatte sich die Bornhäuser Pastorin etwas anderes einfallen lassen und verteilte kurzerhand Liedtexte mit dem umgeschriebenen Kirchenklassiker „Laudato si“. „Auch auf die Gefahr hin, dass ich beim nächsten Anlass nicht mehr eingeladen werde, möchte ich dieses Lied mit Ihnen singen“, so Falkenreck-Wünsche mit einem Schmunzeln im Gesicht. Die mutige Gesangseinlage lockerte die ohnehin heitere Stimmung noch etwas auf, sodass Claudia Falkenreck-Wünsche mit Sicherheit auch beim nächsten Mal ein willkommener Gast ist. Dennoch steht eins fest: Wenn das neue Fahrzeug mit genauso viel Hingabe gepflegt wird wie bisher, dürfte die nächste Fahrzeugübergabe noch etwas dauern.

Zur Online-Kommunikation bietet die Stadt Seesen folgende Angebote:

 

facebook logo

Stadt Seesen bei facebook

RSS Feeds: