Hilfsnavigation

Schatten
Blätter

Hauptnavigation

Inhalt

Suchergebnis (222 Treffer)

22.10.2013

Moderner Triebwagen der Deutschen Bahn wird auf den Namen „Seesen" getauft

Der Bürgermeister der Stadt Seesen, Erik Homann, tauft gemeinsam mit Dr. Matthias Borrmann, Leiter Verkehrsbetrieb Braunschweig, DB Regio AG, am Sonntag, 27. Oktober in Seesen einen Triebwagen der Baureihe VT 648 auf den Namen der Stadt  » weiterlesen
16.10.2013

Auftaktveranstaltung zum "Seesener Radverkehrskonzept"

In der Stadt Seesen soll zukünftig der Radverkehr weiter gefördert werden, um das Radfahren für die Seesener - und unsere Gäste - noch sicherer und komfortabler zu machen. Aus diesem Grunde wird derzeit ein Radverkehrskonzept erstellt, um sichere Radverkehrsanbindungen zwischen bestimmten Start- und Zielschwerpunkten näher zu definieren. In dem Zusammenhang sollen auch zeitgemäße Abstellanlagen angeboten und der touristische Aspekt des Radfahrens Berücksichtigung finden.  » weiterlesen
16.10.2013

Brenntage finden wieder im Frühjahr 2014 statt

In der Stadt Seesen wird es im Frühjahr 2014 wieder ein "Brenn-Wochenende" geben. Der genaue Termin wird voraussichtlich im März/April 2014  bekannt gegeben.

An der Müllumschlagstation Bornhausen wird zur Zeit Baum- und Strauchschnitt von  max.  3 m³  (pro Anlieferung)  zum Preis von 1,00 €/m³ angenommen.

 » weiterlesen
14.10.2013

Änderung des Regionalen Raumordnungsprogrammes zum Thema Windenergienutzung - Öffentliche Auslegung des Entwurfs

Der Zweckverband Großraum Braunschweig als Träger der Regionalplanung beabsichtigt für seinen Verbandsbereich das Regionale Raumordnungsprogramm (RROP) 2008 im Themenbereich Windenergienutzung mit dem Ziel zu ändern, die bestehende Kulisse der "Vorrang- und Eignungsgebiete Windenergienutzung" zu erweitern. Das Verfahren zur 1. Änderung des Regionalen Raumordnungsprogramms 2008 wurde im Oktober 2011 förmlich eingeleitet. Es folgte die Entwurfserstellung in Zusammenarbeit mit Fachgutachtern und den Kommunen und intensiver Beteiligung der Öffentlichkeit. Im August 2013 beschloss die Verbandsversammlung des Zweckverbandes die öffentliche Auslegung des Entwurfes und damit die Einleitung des Beteiligungsverfahrens.

Den vollständigen Text der Bekanntmachung der öffentlichen Auslegung des Entwurfes zur 1. Änderung des RROP und alle Details zum Verfahrensverlauf finden Sie auf den Internetseiten des Zweckverbandes Großraum Braunschweig:
http://www.zgb.de/wind/index.shtml (externer Link)

 » weiterlesen
11.10.2013

Einwohnerversammlung "Hochwasserschutzkonzept"


Die vollständige Einladung zur o.g. Veranstaltung

am 05.11.2013 finden Sie hier.

 » weiterlesen
17.09.2013

Barrierefreie Wahlräume

 

BTW 2013

 

 

 

 

 

 

In § 46 Abs. 1 der Bundeswahlordnung (BWO) ist geregelt, dass die Wahlräume nach den örtlichen Verhältnissen so ausgewählt und eingerichtet werden sollen, dass allen Wahlberechtigten, insbesondere Menschen mit einer Mobilitätsbeeinträchtigung, die Teilnahme an der Wahl möglichst erleichtert wird.

In Seesen gibt es 22 Wahlbezirke. Der Großteil der ausgewählten Wahlräume ist „barrierefrei“, d.h. ebenerdig zugänglich. Aus organisatorischen Gründen sowie aufgrund der örtlichen Gegebenheiten ist es jedoch leider nicht möglich, für alle Wahlbezirke barrierefreie Wahlräume zur Verfügung zu stellen.

Zur Verbesserung der Barrierefreiheit werden die Wahlräume für Wahlbezirk 8 (Sehusaschule I) und Wahlbezirk 9 (Sehusaschule II) erneut im Pausenforum der Sehusaschule eingerichtet (barrierefreier Zugang über den Parkplatz aus Richtung Lautenthaler Straße).

Folgende Wahlräume sind nicht barrierefrei:

•In Kirchberg (Wahlbezirk 17) befindet sich das Wahllokal im Dorfgemeinschaftshaus. Dieses hat zwei niedrige Stufen vor dem Haupteingang.

•Das Wahllokal im Stadtteil Mechtshausen (Wahlbezirk 20) befindet sich in der Gaststätte „Scharn“. Auch hier sind mehrere Stufen vor dem Haupteingang.

Wählerinnen und Wähler die zu den oben genannten Wahlbezirken gehören, aber auf ein barrierefreies Wahllokal angewiesen sind, haben die Möglichkeit per Briefwahl an der Wahl teilzunehmen. Wahlschein und Briefwahlunterlagen können im Bürgerbüro der Stadt Seesen beantragt werden.

Eine Übersicht der einzelnen Wahlbezirke und Wahlräume der Stadt Seesen finden Sie hier.

 » weiterlesen
13.09.2013

Wahlbekanntmachung zur Bundestagswahl 2013

BTW 2013

Die Wahlbekanntmachung zur Wahl des 18. Deutschen Bundestags am 22.09.2013 finden Sie hier.

 » weiterlesen
10.09.2013

Theater: Programmheft 2013/2014 erschienen


Das neue Programmheft für die Theatersaison 2013/2014 ist erschienen.

Es liegt im Rathaus, der Stadtbücherei, dem Städt. Museum und verschiedenen Geschäften in Seesen zum Mitnehmen aus.

Außerdem kann es hier als PDF-Datei abgerufen werden: Theaterprogramm 2013-2014.

 » weiterlesen
27.08.2013

Öffentliche Bekanntmachung der KiTa-Satzung der Stadt Seesen

 


Der Rat der Stadt Seesen hat in seiner Sitzung am 21.08.2013 die Satzung der Stadt Seesen über die Aufnahme und den Besuch von Kindern in den Kindertagesstätten der Stadt Seesen (KiTa-Satzung) beschlossen.

Den vollständigen Wortlaut der Satzung finden Sie hier.

 » weiterlesen
08.07.2013

Einwohnerversammlung "Endausbau Im Himmelreich"


Die Einladung der Stadt Seesen bezüglich der Einwohnerversammlung zum Thema "Endausbau Im Himmelreich (1. Bauabschnitt)" finden Sie hier.  » weiterlesen
08.07.2013

Einwohnerversammlung Endausbau "Am Hegeanger"

 


Die Einladung der Stadt Seesen bezüglich der Einwohnerversammlung zum Thema "Endausbau Am Hegeanger  (1. Bauabschnitt)" finden Sie hier.

 » weiterlesen
08.07.2013

Widerspruchsrecht gem. § 34 Nds. Meldegesetz


Das Bürgerbüro der Stadt Seesen weist durch öffentliche Bekanntmachung auf das Widerspruchsrecht der Einwohnerinnen und Einwohner bezüglich der Weitergabe von Daten gem. § 34 Abs. 5 des Niedersächsischen Meldegesetzes hin.

Den vollständigen Text der öffentlichen Bekanntmachung finden Sie hier.

 » weiterlesen
05.07.2013

Informationen für Hundehalter

 


Der Fachbereich "Ordnung" informiert, dass das aktuelle Merkblatt für Hundehalter - mit Hinweisen zu den Themen "Registrierung" und "Sachkunde" - ab sofort im Bürgerbüro und der Steuerabteilung des Rathauses erhältlich ist.

 » weiterlesen
20.06.2013

Bauarbeiten auf der ehemaligen Hausmülldeponie Bornhausen

Nach Mitteilung des Landkreises Goslar beginnt ab 01. Juli 2013 die Baumaßnahme zur Sanierung des Sickerwasserzentralschachtes und zur Erkundung der Drainagen in den Bauabschnitten 1,2 und 4 auf der ehemaligen Hausmülldeponie Bornhausen. Nach derzeitigem Planungsstand werden die Arbeiten voraussichtlich bis zum Jahresende 2013 andauern. Durch die Bauarbeiten kann es zu erhöhtem LKW-Aufkommen und zu Lärm- oder Geruchsbelästigungen kommen. Die Kreiswirtschaftsbetriebe Goslar und die an der Bauausführung beteiligten Stellen bitten die Anwohner um Verständnis. Die Kosten der Maßnahme belaufen sich auf etwa 700.000,00 €.
Nähere Informationen: Landkreis Goslar, Fachgruppe Bodenschutz, Bereich Deponiemanagement, telefonisch (05321 76-658) oder per Fax (05321 76-99658).
 


© Landkreis Goslar / Sickerwasserschacht Deponie Bornhausen

 

 » weiterlesen
03.06.2013

Standsicherheitsüberprüfung der Grabsteine auf den städtischen Friedhöfen

Die Friedhofsverwaltung der Stadt Seesen ist aufgrund richterlicher Urteile und der Bestimmungen der Gartenbau- und Berufsgenossenschaft grundsätzlich dazu verpflichtet, einmal jährlich alle Grabmale auf den städtischen Friedhöfen auf ihre Standfestigkeit zu überprüfen. So sollen schwere Unfälle, die durch das Umfallen von losen Grabsteinen verursacht werden können, von vornherein vermieden werden.

Die Friedhofsverwaltung wird deshalb in den nächsten Wochen auf den städtischen Friedhöfen in Seesen, Münchehof und Rhüden (In der Bleiche) die Standsicherheit der Grabsteine überprüfen. Im Zuge dieser Kontrollen werden nicht mehr standsichere Grabsteine mit einem Aufkleber versehen, mit dem die Angehörigen auf die bestehende Unfallgefahr aufmerksam gemacht werden. Gleichzeitig werden sie aufgefordert, den losen Grabstein innerhalb einer angemessenen Frist fachgerecht befestigen zu lassen. In den Fällen, in denen die Anschrift bekannt ist, erfolgt hierüber an die Angehörigen eine gesonderte schriftliche Mitteilung.


Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass die Friedhofsverwaltung der Stadt Seesen nach Ablauf der eingeräumten Frist berechtigt ist, nicht standsichere Grabsteine umzulegen, damit die bestehende Unfallgefahr beseitigt ist.

Für die Maßnahme wird bei der Seesener Bevölkerung um Verständnis gebeten.
 » weiterlesen
Seite: << | < | 1 ... 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | >
Leuchtturm