Hilfsnavigation

Abwasserbeseitigung

Die Beseitigung und Klärung des im Gebiet der Stadt Seesen anfallenden Schmutzwassers aus privaten Haushalten und Gewerbe- und Industriebetrieben, sowie die Ableitung des auf bebauten und befestigten Flächen anfallenden Regenwassers wird durch den Eigenbetrieb Abwasserbeseitigung Stadt Seesen im Auftrag der Stadt Seesen durchgeführt. Der kommunale Eigenbetrieb "Abwasserbeseitigung Stadt Seesen" besteht seit 1997.

Entwässert wird im Stadtgebiet mit dem sogenannten Trennsystem; Schmutzwasser und Regenwasser werden dabei in getrennten Kanälen gesammelt und abgeleitet. Schmutzwasser wird über Schmutzwasserkanäle, zum Teil unterstützt durch 6 Großpumpwerke und 13 Kleinpumpwerke, dem Klärwerk Seesen zugeführt. Das Schmutzwasserkanalsystem hat derzeitig eine Länge von insgesamt rund 130 km. Regenwasser wird unbehandelt dem nächsten Gewässer (Bach) zugeführt. Das Regenwasserkanalnetz hat eine Gesamtlänge von rund 120 km.

Das Schmutzwasser muss vor einem Eintrag in die Gewässer gereinigt werden. Die Reinigung des Schmutzwassers aus dem gesamten Stadtgebiet von Seesen, sowie des Abwassers der Ortschaft Glashütte aus der Nachbargemeinde Lamspringe, erfolgt durch das Klärwerk Seesen.

Informationen zum Klärwerk Seesen
Klärwerk Seesen

Ansprechpartner
Entwässerungsgenehmigung
Indirekteinleitung von Abwasser aus Industrie- und Gewerbebetrieben
Regenwasserkanalisation (Befreiung vom Anschluss- und Benutzungszwang)
Abwasserbeiträge
Abwassergebühren
Kleinkläranlagen

Formulare
Entwässerungsantrag
Erfassungsbogen für Niederschlagswassergebühren
Antrag auf Genehmigung der Indirekteinleitung von Abwasser

Merkblätter
Prüfung und Instandhaltung von Grundstücksentwässerungsanlagen 

Rechtsvorschriften
Abwasserbeseitigungssatzung
Abwasserbeseitigungsabgabensatzung
Kleinkläranlagensatzung
Satzung über die Abwälzung der Abwasserabgabe
Betriebssatzung der Abwasserbeseitigung Stadt Seesen