Hilfsnavigation

Neubau einer Fußgänger- und Fahrradbrücke in der Maschstraße in Rhüden

Die Brücke über die Nette im Verlauf der Maschstraße in Rhüden musste 2012 aufgrund massiver Schäden für den Fahrzeugverkehr gesperrt werden. Die einsturzgefährdete Brücke wurde im Juli 2018 abgerissen.

Es hat sich gezeigt, dass an dieser Stelle im Ort kein Bedarf für eine PKW-Brücke besteht. Die Möglichkeit, die Nette als Fußgänger oder Radfahrer an dieser Stelle überqueren zu können, soll aufgrund der Bedeutung der Wegeverbindung für das Dorfgefüge hingegen weiterhin gewährleistet werden. Der Ortsrat Rhüden hatte sich daher bereits im Juli 2012 einstimmig für einen Neubau der Brücke als Fußgänger- und Radfahrerbrücke ausgesprochen.

Die ehemalige Brücke Maschstraße hat bei Hochwasserereignissen der Nette regelmäßig ein Abflusshindernis dargestellt und zu höheren Pegelständen beigetragen. Durch den Brückenneubau wird dieser Engpass beseitigt, da die neue Brücke einen aufgeweiteten Querschnitt aufweist, der auch eine geplante Netteaufweitung berücksichtigt. Die Baumaßnahme stellt insofern auch einen Beitrag für einen verbesserten Hochwasserschutz dar.

Die Gesamtkosten für den Neubau der Fußgänger- und Fahrradbrücke belaufen sich voraussichtlich auf rund 271.000 €. Die Baumaßnahme wird im Rahmen der Projektförderung der LEADER-Region Westharz durch das Land Niedersachsen unter Beteiligung der Europäischen Union finanziell gefördert. Die Fertigstellung des Brückenneubaus wird bis Ende 2018 angestrebt.


© LEADER-Region Westharz / Brücke Maschstraße

© Stadt Seesen / Abriss der Brücke Maschstraße (Juli 2018).

© Stadt Seesen / Abriss der Brücke Maschstraße (Juli 2018).

(Stand der Informationen: 13.07.2018)

Zur Online-Kommunikation bieten die Stadt Seesen folgende Angebote:

 

facebook logo

Facebook ist eine Website zur Bildung und Unterhaltung sozialer Netzwerke. (Quelle: Wikipedia)Mit der Facebook-Seite möchte die Stadt Seesen aktuelle  Informationen mit Bürgern und Besuchern teilen.

Stadt Seesen bei facebook

RSS Feeds: