Hilfsnavigation

 
 
22.11.2016

Ausschreibung

Gesucht wird ein Dienstleister, der die unten beschriebenen Aufgaben als Einzelperson oder im Team in Kooperation mit der Projektleitung umsetzt. Regionale Verankerung, Kenntnisse der regionalen Kulturszene und eine umfängliche zeitliche Verfügbarkeit vor Ort ist erforderlich

Grundsätzliches

Vorbemerkungen

Ziele

Aufgaben

Kooperationen

Marketing

Ausschreibungsbedingungen 

Download

Ansprechpartner

 

Die Stadt Seesen beabsichtigt das jetzige Bürgerhaus in ein sozio-kulturelles Zentrum im Zentrum der Innenstadt zu transformieren. Hierzu gehört der Aufbau eines kleinen Veranstaltungszentrums, die Büchereientwicklung, die Schaffung eines Kulturbüros und die Initiierung von Kooperationsprojekten verschiedener sozio-kultureller Akteure mit dem Ziel des nachhaltigen Erhalts kultureller Strukturen und kulturellen Lebens in der Region. Gefördert wird dieses Projekt in „TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel“, eine Initiative der Kulturstiftung des Bundes.

TRAFO steht für Transformation: Das Programm „TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel“, eine Initiative der Kulturstiftung des Bundes, unterstützt Kultureinrichtungen außerhalb von Metropolen dabei, sich weiterzuentwickeln und zukunftsfähig zu sein. In enger Kooperation mit den Akteuren vor Ort werden Antworten gesucht, wie ein attraktives Kulturangebot im ländlichen Raum in Zukunft aussehen und organisiert werden kann. In den Jahren 2016 bis 2020 werden deutschlandweit sechs Projekte in den Modellregionen Oderbruch, Südniedersachsen, Saarpfalz und Schwäbische Alb gefördert. Die dort bestehenden Theater und Museen, Bibliotheken, Musikschulen und Volkshochschulen zeigen, welche Potenziale in der Veränderung liegen. Mit kooperativen Ansätzen entwickeln sie Beispiele, wie Kultureinrichtungen in kleineren Städten zu zeitgemäßen, spannenden Lern- und Kulturorten werden.

Aufgabenbeschreibung:· sozio-kulturelle Kooperationen· Projektmarketing

Vorbemerkungen:
Ein wesentliches Element des Projektes „Jacobson-Haus“ ist die Förderung, Begleitung und Initiierung von Kooperationsprojekten zwischen Kulturträgern und Institutionen, Vereinen und Privatpersonen in der Stadt Seesen. Durch Kooperationsprojekte sollen neue Formen der Zusammenarbeit probiert und erlebt werden, um langfristig gemeinsame Lösungen gegen die Folgen des Demographischen Wandels zu finden. Die Förderung und Initiierung von Kooperationsprojekten kann innerhalb des Projektes „Jacobson-Haus“ nicht durch vorhandenes Personal geleistet werden. Daher soll hierfür ein Dienstleister gefunden werden, der in der Kulturszene lokal und regional gut vernetzt ist und Kooperationen im Zusammenhang mit dem Jacobson-Haus entwickelt.

Ziele:

Ziel der Aufgabe ist die Initiierung, Förderung und Begleitung von sozio-kulturellen Kooperationsprojekten im Stadtgebiet Seesen, die dazu dienen, die Transformation des „Jacobson-Hauses“ in ein sozio-kulturelles Zentrum im Zentrum der Innenstadt zu befördern. Die Kooperationsprojekte sollen darüber hinaus geeignet sein, neue Netzwerke zu schaffen und bestehende zu stärken. Gleichzeitig sollen mögliche Lösungen für die Problemstellungen des Demographischen Wandels gefunden werden, um langfristig ein aktives kulturelles Leben im Stadtgebiet zu sichern. Die Kooperationsprojekte müssen sich in das Projekt „Jacobson-Haus“ einbinden lassen und sollen größtenteils im „Jacobson-Haus“ stattfinden. Hinsichtlich einer finanziellen Unterstützung von Kooperationsprojekten wird die Lenkungsgruppe Jacobson-Haus eine entsprechende Richtlinie entwerfen. Weiterhin ist die Konzeption und Umsetzung einer umfassenden Öffentlichkeitsarbeit für das Projekt erforderlich.

Definitionen:

Als „Der Dienstleister“ wird der zukünftige Auftragnehmer benannt, der die unter Aufgaben aufgeführten Tätigkeiten im Projekt übernehmen soll.

Als „Die Projektleitung“ wird die Leitung des Fachbereichs V benannt.

Der „Beirat der Nutzer“ ist ein offener Beirat aller interessierten (zukünftigen) Nutzer des Jacobson-Hauses

Die „Lenkungsgruppe“ ist das im Fördervertrag beschriebene Entscheidungsgremium.

 

Aufgaben:

a.) Zusammenarbeit mit Gremien:

Im Rahmen des Projektes Jacobson-Haus wird ein „Beirat der Nutzer Jacobson-Haus“ gegründet. Dieser Beirat der Nutzer wird von der Projektleitung über den aktuellen Stand des Projektes informiert. Gleichzeitig soll dieser Beirat der Nutzer als Kommunikationsplattform der beteiligten Partner fungieren. Durch den gemeinsamen Austausch von geplanten Aktivitäten können sich Kooperationen ergeben. Der Dienstleister soll daher den Beirat der Nutzer begleiten und aus den Beiratssitzungen und individuellen Gesprächen Impulse für Kooperationen geben.

Kooperationen entstehen durch persönliche Ansprache und die Kenntnis über mögliche Projekte und bestehende Problemstellungen. Daher soll der Dienstleister mit allen interessierten Kulturträgern, Bands, Institutionen, Vereine etc. Gespräche führen. Hierbei soll zunächst der Bestand festgestellt, mögliche Überschneidungen und gemeinsame Handlungsfelder definiert werden. Mit diesen Kenntnissen können dann Impulse für neue Kooperationen entstehen. Der Dienstleister versucht hieraus neue Kooperationen zu entwickeln.

Projekte mit Förderbedarf werden durch den Dienstleister der Lenkungsgruppe vorgestellt, die über die Vergabe von „Fördermitteln“ auf Grundlage einer noch zu entwerfenden Richtlinie entscheidet.

 

b.) Kooperationen

  • · Erweiterte Bestandsaufnahme aller sozio-kulturellen Träger mit Angeboten, Kontakten, Veranstaltungen, Zielsetzungen und möglichen zukünftigen Projekten bzw. Kooperationsansätzen.
  • · Anschub kooperativer Projekte mit Künstlern aller Sparten der lokalen und regionalen Kulturszene – Förderung der örtlichen und überörtlichen Zusammenarbeit.
  • · Vernetzung von Kulturträgern und Kulturangeboten, dafür Schaffung einer Plattform zum regelmäßigen szene-internen Austausch.
  • · Initiierung und Begleitung von Projektpartnerschaften von der Idee bis zur Umsetzung.
  • · Förderung der kulturellen Bildung durch Gemeinschaftsaktionen von Kulturinitiativen mit kulturfernen Aktiven.
  • · Stärkung des Netzwerkes Schule – Jugend – Kultur und Auslotung zukünftiger Möglichkeiten einer engeren Zusammenarbeit mit dem Ziel, Kultur für Jugendliche attraktiv und erlebbar zu machen.
  • · Begleitung und Bearbeitung von „Förderanträgen“ im Rahmen von Kooperationen innerhalb der TRAFO Förderung „Jacobson-Haus“ .

 

c.) Marketing

Umfassende Betreuung der Öffentlichkeitsarbeit Projekt Jacobson-Haus Seesen in Abstimmung mit der Projektleitung.

Konzeptionierung, Steuerung und Erstellung der erforderlichen Kommunikationsmedien zur Öffentlichkeitsarbeit hinsichtlich:

- des Beteiligungsprozesses

- Einzelner Projektmaßnahmen (z.B. Veranstaltungen, Umbau, Büchereientwicklung etc.)

- Kooperationsprojekten

- Der Gesamtdarstellung des Projektes

(Erstellung eines Marketingkonzeptes, Erstellung von Pressetexten, Bildauswahl etc.; Hierzu gehört nicht die technische Betreuung von Internetplattformen www.jacobson.haus oder facebook, jedoch ggf. die Einstellung von Texten gemeinsam mit dem Projektbüro )

 

Abstimmung mit dem Programmbüro im Rahmen der Festlegungen des Fördervertrages

Beteiligung an der Abschlussdokumentation

Ausschreibung:

a.) Auftraggeber/Zuschlag erteilende Stelle; Stelle bei der Angebote einzureichen sind:
Stadt Seesen, Fachbereich V – Kultur und Jugend- Marktstraße 1, 38723 Seesen

b.) Art der Vergabe:

Freihändige Vergabe

c.) Angebote sind schriftlich einzureichen.

d.) Art und Umfang der Leistung:

Initiierung, Konzeption und Durchführung von sozio-kulturellen Maßnahmen im Rahmen des Projektes „Jacobson-Haus Seesen“ gefördert in TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel unter Berücksichtigung des Gesamtkonzeptes „Jacobson-Haus Seesen“

Umfassende Betreuung der Öffentlichkeitsarbeit im Projekt Jacobson-Haus Seesen in Abstimmung mit der Projektleitung

e.) Aufteilung in Lose: nein

f.) Ort der Leistung: 38723 Seesen

g.) Nebenangebote sind zugelassen

h.) Ausführungszeitraum:

01.01.2017 – 31.12.2018

i.) Frist für die Einreichung der Angebote: 16.12.2016
Ablauf der Zuschlags- und Bindefrist: 21.12.2016

j.) Zuschlagskriterien:

Preis: 40 %
regionale kulturelle Vernetzung, Verfügbarkeit vor Ort: 40 %
Konzeption: 20 %

k.) Mit der Bewerbung sind folgende Unterlagen einzureichen:

- Skizzierung der beabsichtigten Maßnahmen zur Initiierung, Konzeption und Durchführung von sozio-kulturellen Projekten im Gesamtprojekt „Jacobson-Haus Seesen“ .

- Fachliche Eignung/Referenzen. Möglichst vergleichbare Referenzen unter Berücksichtigung besonderer zum Ausdruck kommender Erfahrungen und Spezialkenntnisse mit Bezug zum Auftragsgegenstand. Angaben zu Kenntnissen der regionalen Kulturszene.

- Vorstellung der Person / des Projektteams die für die Auftragsdurchführung eingesetzt werden.

l.) Hinweis: Der Umfang der erforderlichen Tätigkeiten wird seitens der Projektleitung in der Dimension von 15 – 20 Wochenstunden eingeschätzt.

Download Ausschreibungstext

Hier erhalten Sie den Ausschreibungstext zum Download

Ihr Ansprechpartner

Thorsten Scheerer
Fachbereich V
Fachbereichsleiter
Telefon (0 53 81) 94 74 31
Fax (0 53 81) 75-62 08
Symbol E-Mail E-Mail oder Kontaktformular
Visitenkarte ins Adressbuch exportieren Ins Adressbuch exportieren
Autor: Der Systemadministrator 

Zur Online-Kommunikation bieten die Stadt Seesen folgende Angebote:

 

facebook logo

Facebook ist eine Website zur Bildung und Unterhaltung sozialer Netzwerke. (Quelle: Wikipedia)Mit der Facebook-Seite möchte die Stadt Seesen aktuelle  Informationen mit Bürgern und Besuchern teilen.

Stadt Seesen bei facebook

RSS Feeds: