Hilfsnavigation

26.08.2019

Seesen classics: Neue Konzertreihe startet mit hochklassigen Künstlern

Die Künstler Eilika und Bernhard Wünsch haben die Konzertreihe organisiert.

Anfang September startet mit den „Seesen classics“ eine neue Konzertreihe im Jacobson-Haus. Hochklassige Musiker nehmen das Publikum dabei mit auf eine Reise in die Kammermusik und spielen Werke von weltberühmten Komponisten wie Mozart, Chopin oder Brahms. Das Besondere: Vokal- und Kammermusik werden gemischt, es erklingen speziell für die jeweilige Besetzung eingerichtete Werke und Moderator Bernhard Wünsch gibt auch Einblicke in die Hintergründe der jeweiligen Stücke.

Den Auftakt macht Anton Säckl (Klarinette) gemeinsam mit Eilika und Bernhard Wünsch (Sopran und Klavier) am 1. September um 19 Uhr. Dieser Abend ist ausschließlich Werken Mozarts gewidmet, im Mittelpunkt stehen drei besondere Kompositionen: Der weltberühmte 2. Satz (Adagio) des Klarinettenkonzertes A Dur, der mit seiner allem irdischen enthobenen Melodie auch in ganz besonderen Momenten großer Filme Verwendung fand (z.B. „Out of Africa“), die Konzertarie KV 416, die Virtuosität, schwindelerregende stimmliche Höhenflüge und Empfindsamkeit in sich vereint und die Klaviersonate B-Dur KV 333, die im Verlauf immer mehr in ein kleines Klavierkonzert übergeht.

Mitte Oktober ist mit Andrea Capecci ein im wahrsten Sinne des Wortes ausgezeichneter Pianist zu Gast im Jacobson-Haus: 2009 verlieh ihm die Jury des DAAD-Wettbewerbs einstimmig den ersten Preis. Regelmäßig spiel Capecci bei Festivals und Konzertreihen in ganz Europa – am 18. Oktober verzaubert er das Seesener Publikum mit beeindruckenden Werken von Chopin und Liszt. Eine besondere Weihnachtsgeschichte wartet in der Adventszeit auf die Zuschauerinnen und Zuschauer im Bürgersaal: Die Künstler Johann-Sebastian Sommer (Violoncello) und Eilika und Bernhard Wünsch lassen beliebte, traditionelle Lieder neben Kunstliedern zur Weihnacht und Instrumentalstücken erklingen. Insbesondere die Suite Nr. 5 in c-Moll für Violoncello von Johann Sebastian Bach erfüllt den Saal an diesem Abend mit weihnachtlicher Stimmung. Das Konzert findet am 13. Dezember um 19 Uhr statt.

Im Januar holen sich die Künstlerinnen und Künstler nochmal Verstärkung: Gemeinsam mit Denise Seyhan (Alt), Wolfgang Klose (Tenor), Clemens Morgenthaler (Bass) und Andrea Capecci geben Eilika und Bernhard Wünsch „Liebeslieder“ und „Neue Liebeslieder“ zum Besten und läuten das neue Jahr beschwingt und nachdenklich zugleich ein. Geplant sind außerdem zwei bis drei weitere Konzerttermine, man darf also gespannt sein, welche musikalischen Geschichten das Publikum dann erwarten.

Zur Online-Kommunikation bietet die Stadt Seesen folgende Angebote:

 

facebook logo

Stadt Seesen bei facebook

RSS Feeds: