Hilfsnavigation

29.08.2019

Musik, Kultur und Essen an der Langen Tafel vorm Herzoglichen Jagdschloss

Das Städtische Museum Seesen lädt zu einem Sommerabend mit gemeinsamen Picknick ein.

Der Arbeitskreis Integrationstreff (AKIT) und das Städtische Museum in Seesen laden zu einem Sommerabend mit Langer Tafel vor dem ehemaligen herzoglichen Jagdschloss am Wilhelmsplatz ein. Am kommenden Samstag, 31. August 2019, soll Kultur mit kulinarischem Genuss und internationaler Gemeinsamkeit verbunden werden. Beginn ist um 18 Uhr.

Beim gemeinsamen Essen lässt es sich gut miteinander ins Gespräch kommen - und dazu spielt die Musik: Vor dem Jagdschloss wird eine Trommelgruppe die Gäste mit afrikanischen Rhythmen in Schwung versetzen. Im Museum wird ein kleines Konzert am historischen Steinway-Flügel angeboten. Pianist ist der aus dem Iran stammende Bardia Modabery, der vor einigen Jahren ein Begabtenstipendium an der Kreismusikschule in Goslar erhielt und derzeit an der TU Braunschweig studiert. Museumsleiter Dirk Stroschein wird einleitend erläutern, was es mit den drei Klavieren im Museum auf sich hat und was der weltbekannte New Yorker Klavierbauer Steinway & Sons mit Seesen zu tun hat.

Das Museum ist den ganzen Abend über für die Besucher geöffnet und kann bei freiem Eintritt durchschlendert und erkundet werden. Neben den Dauerausstellungen zu Steinway, Jacobson, Konserve und Co. locken die Sonderausstellungen zum Jubiläum „55 Jahre Museum im Jagdschloss“, mit den Bildern der „Mittwochsmaler“ sowie dem zeichnerischen Karikaturen-Werk der Künstlerin Elke M. Ludwig.

Eine Diashow präsentiert Bilder aus 55 Jahre Museumsgeschichte und dem sich stetig wandelnden Erscheinungsbild des Jagdschlosses. Und die Besucher können sich an der Wahl „Lieblingsstück 2019“ beteiligen. Vor Ort liegen Vordrucke bereit, auf denen bis zu drei Exponate, die im Museum ausgestellt sind und besonders gut gefallen, benannt werden können. Am Ende des Jubiläumsjahres werden alle eingereichten Rankinglisten ausgewertet und das Ergebnis veröffentlicht. Unter den Teilnehmern werden als Dankeschön kleine Preise aus dem Museumsshop verlost.

Auf sein Finale läuft inzwischen die Puzzle-Wette zu: Nur noch wenige Stücke des 1000-teiligen Museumspuzzles müssen von den Besuchern eingepasst werden, um die Wette für sich zu entscheiden. Museumsleiter Dirk Stroschein hatte gewettet, dass es die Besucher nicht schaffen, das Puzzle während der Jubiläumsausstellung bis Mitte Oktober fertigzustellen. Vielleicht wird das letzte Teil ja an diesem Sommersamstagabend gelegt werden…

Zu den Rahmenbedingungen: Gutes Wetter ist bestellt, und die Veranstalter sind zuversichtlich, dass es am Samstag auch geliefert wird. Speisen und Getränke, Geschirr und Gläser bringt jeder selbst mit. Kostenlose Platzkarten für einen reservierten Platz an der Langen Tafel sind noch in der Stadtbücherei im Jacobson-Haus erhältlich. Wer mag, kann sich aber auch eine Picknick-Decke mitbringen und es sich auf der Rasenfläche nahe der schon aufgebauten Sehusafest-Kulissen gemütlich machen.

Zur Online-Kommunikation bietet die Stadt Seesen folgende Angebote:

 

facebook logo

Stadt Seesen bei facebook

RSS Feeds: